Suche
Suche Menü

Die Erfolgsgeschichte geht weiter!

Hervorragende Nachwuchsarbeit resultiert in bemerkenswerten Erfolgen

Am 3. Juli 2018 machten die Mannschaften sowohl der Jugend 15 als auch der Jugend 19 der SG Greßthal/Wasserlosen die Meisterschaften der Feldrunde bei einem Heimspieltag in Wasserlosen komplett.Als jeweils Erster ihrer Altersgruppen berechtigten diese Erfolge zur Teilnahme an den Spielen um die Kreismeisterschaften, die am 14. Juli in Üchtelhausen stattfanden.

Die Jugend 15 trat gegen den HSV Birnfeld an. Nach einem zerfahrenen Beginn mit mehr Wurfchancen für die SG Greßthal/Wasserlosen erzielte Anna Hofmann mit einem Heber und Emely Vierengel mit einem Distanzwurf die 2:0 Halbzeitführung. Emely Vierengel und Lia Weth erhöhten in der zweiten Halbzeit auf 4:0, Birnfeld gelang nur noch der Anschluss zum 4:2 Endstand – die Kreismeisterschaft war gewonnen. Im Aufstiegsspiel in die Bezirksliga traten mit der SG Greßthal/Wasserlosen und dem SV Sommerach zwei ebenbürtige Teams gegeneinander an und die Partie ging knapp mit 3:4 verloren. Linda Hofmann erzielte zwei Körbe, Sofie Vierengel einen Korb.

Spgm. Donnersdorf hieß der Gegner der Jugend 19 in einem sehr körperbetonten Spiel. Bis zum Spielstand von 3:3 lieferten sich die Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Ein Kuriosum: Die SG Greßthal/Wasserlosen erzielt die ersten drei Treffer durch Heber (Ella Weth 2, Natalie Zitterbart 1), Donnersdorf glich durch drei verwandelte Sechsmeter aus. Bis zur Halbzeit konnte ein Vorsprung von 6:3 herausgespielt werden, den Jule Weth in der zweiten Spielhälfte mit zwei verwandelten Sechsmeterstrafwürfen ausbaute. Am Ende konnte die Kreismeisterschaft mit 10:6 gewonnen werden und der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Im Aufstiegsduell zwischen der SG Greßthal/Wasserlosen und dem FC Fahr zeigte sich Greßthal/Wasserlosen physisch stärker und lag zur Pause mit 4:2 in Führung. Auch in der zweiten Spielhälfte zeigte das Team eine geschlossene und starke Leistung und so war der 9:5 Sieg am Ende verdient. Die Jugend 19 ist durch diesen grandiosen Erfolg in die Bezirksliga aufgestiegen.

Die Vorstandschaften der DJK Greßthal und des FC Wasserlosen gratulieren den Spielerinnen und den Trainer- und Betreuerteams ganz herzlich zu ihren hervorragenden Leistungen und ihren Erfolgen!

Jugend 15, von links nach rechts: Jochen Gerlach, Lia Weth, Linda Hofmann, Emely Vierengel, Marie Karch, Anna Hofmann, Sofie Vierengel, Mäggie Unsleber. Es fehlen: Trainerin Andrea Weth, Betreuerin Resi Krimmel.

Jugend 19, von links nach rechts: Jochen Gerlach, Jana Schumacher, Jule Weth, Sophia Weißenberger, Ella Weth, Natalie Zitterbart, Isabell Vollmann, Mäggie Unsleber. Es fehlen: Marie Settler, Hannah Spengler, Laura Johanydes, Emma-Gößmann-Schmitt.